News

Terminverschiebungen bei Unterweltenführungen

Veröffentlicht am

Es ist soweit. Nach einer komplizierten Ausschreibung wird der letzte noch nicht sanierte Bereich der Jahrhunderthalle Bochum saniert. Dank des Landes NRW und der NRW.Urban wird von dieser nun ab sofort diese letzte Sanierungsmaßnahme umgesetzt.

Ausschreibungsbedingt kam es leider zu einer leichten Verzögerung, so dass der ursprüngliche Zeitplan nicht eingehalten werden konnte. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf den Veranstaltungsbetrieb, allerdings müssen die Unterweltenführungen in den Kellern bis Ende Juni entfallen, damit der nun komprimierte Bauzeitenplan eingehalten werden kann. Dies kann auch dadurch sichergestellt werden, dass die Arbeiten an 7 Tagen in der Woche vorgenommen werden.

Wir werden für die gebuchten Führungen Ersatztermine oder anderweitige Lösungen anbieten. Die Kontaktaufnahme mit den betroffenen Personen ist bereits in Bearbeitung. Für Fragen steht unsere Infolounge unter 0234 3693-111 zur Verfügung.

Für eventuelle Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns, sind aber sehr froh, dass nun die letzte Sanierungsmaßnahme durchgeführt wird und bedanken uns schon jetzt bei allen Beteiligten.

Mit dem Abschluss der Arbeiten ist die Jahrhunderthalle Bochum abschließend und vollumfänglich saniert. Parallel finden dazu weitere Instandhaltungsmaßnahmen an den Fenster- und Dachbereichen statt, die uns Dank der Unterstützung des Regionalverbandes Ruhr möglich sind. Auch solche Maßnahmen beeinflussten in den letzten 15 Jahren nicht den Veranstaltungsbetrieb.

So bleibt uns die Jahrhunderthalle Bochum auch die nächsten Jahrzehnte erhalten.