News

„Balu und Du“ zu Besuch beim EisSalon Ruhr

Veröffentlicht am

Am gestrigen Nachmittag hatte der EisSalon Ruhr ganz besonderen Besuch:  Fast 30 durch das Programm „Balu und Du“ betreute Kinder der Hufelandschule trafen sich zum Schlittschuhlaufen in der Jahrhunderthalle Bochum. Ermöglicht hatte diesen Besuch der Rotary Club Bochum, der, wie auch schon in den beiden Vorjahren, das Mentorenprojekt der Hochschule Bochum unterstützt. Begleitet von Frau Prof. Dr. Meyer-Schwickerath und Frau Emine Bambal von der Hochschule Bochum sowie  Kai-Uwe Göbel und Präsident Jürgen Riepe vom Rotary Club Bochum begrüßte Andreas Kuchajda, Geschäftsführer der Bochumer Veranstaltungs-GmbH und Hausherr der Jahrhunderthalle Bochum, die begeisterten Schlittschuhläufer im Alter zwischen 6 und 9 Jahren mit ihren studentischen Betreuern (Balus). Nach dem Austoben auf dem Eis wurde gemeinsam gegessen. Allen Beteiligten hat die Aktion viel Spaß gemacht, so sind sich Frau Meyer-Schwickerath und Frau Bambal einig: „Wir finden den EisSalon wunderbar und freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder so tatkräftig unterstützt werden, damit die Kinder einen Eislaufausflug in der Weihnachtszeit genießen können.“

Großes Engagement für kleine Persönlichkeiten

Das bundesweite Mentorenprogramm „Balu und Du“ fördert Grundschulkinder (Moglis) im außerschulischen Bereich. Junge, engagierte Erwachsene (Balus) übernehmen ehrenamtlich mindestens ein Jahr lang eine individuelle Patenschaft für ein Kind. Sie helfen ihm durch persönliche Zugewandtheit und aktive Freizeitgestaltung, sich in unserer Gesellschaft zu entwickeln und zu lernen, wie man die Herausforderungen des Alltags erfolgreich meistern kann. Studierende der Hochschule Bochum engagieren sich auf diese Weise ehrenamtlich für Integration.